Bogentreppen

B 19  zur Zeit nur Arbeitsfotos

hochwertige Bogentreppe mit frei eingespannten, gewölbten Geländerscheiben aus VSG-Glas und polierten Kanten,

Der beidseitig freistehende Treppenantritt und das transparente Geländer vermitteln eine dynamische Eleganz im Konsens zu den rustikalen Stufen aus astiger Eiche.

Entwurf: Aufleiter & Roy GmbH


B 18

Der aus dem Boden wachsende vertikale Rhythmus der Geländerstäbe lenkt den Blick förmlich nach oben. Das filigrane Stabwerk trägt als oberen Abschluß den Treppenhandlauf, der sich elegant nach oben windet.

Die weichen Rundungen der Treppenkubatur und die schnörkellosen, streng gegliederten Formendetails vermitteln die große Zeit des Biedermeier.

Entwurf: Tobias Nöfer, Architekt BDA


B 17   Bogentreppe im Bikinihaus-Restaurant The EATS

Wangentreppe auf Stahlunterkonstruktion, Stufen und Handläufe in Räuchereiche, geölt, Wangen in Holzwerkstoff, weiß lackiert,

Entwurf: Aufleiter & Roy GmbH


B 10   Treppe in Neuenhagen bei Berlin

  • die repräsentative formverleimte Wendeltreppe in Eiche bildet einen formalen Kontrast zur rechtwinkligen Baukörperform des Hauses
  • die dominanten Antrittspfosten verleihen der Treppe durch ihre schlichte Gestaltung eine moderne Note

Entwurf: D. Aufleiter


B 9   Wohnhaustreppe in Berlin-Karow

  • repräsentative, frei tragende Bogentreppe in Eiche nach „französischer Manier“ und barocken Formenzitaten
  • von Hand geschnitzte Antrittspfosten
  • formverleimte Wangen und Handläufe
  • furnierte Stufen
    – verputzte Treppenunterseite
  • Treppenhaustäfelung formverleimt und furniert, Eiche gekalkt

Entwurf: D. Aufleiter


B 8   Wohnhaustreppe in Neuenhagen bei Berlin

Die helle und luftige Atmosphäre des Foyers wird von der schwungvollen, weißen Treppenanlage raumgreifend in die obere Etage weitervermittelt. Dazu tragen auch die Antrittspfosten aus Edelstahl und die Geländerstäbe aus Acrylglas bei.

Entwurf: D. Aufleiter


B 7   Treppe in einem Münchener Büro- und Geschäftshaus

  • die beidseitig frei stehende Bogentreppe, mit Galeriebrüstung im Obergeschoß in Form der klassischen Moderne, bringt Spannung in das neobarocke Gebäude
  • der runde Grundriß des Raumes wird von Treppe und Galerie aufgenommen
  • Stufen in Eiche, Geländerbrüstungen in Mehrschicht-Holzplatten/MDF-Decks, Handläufe und obere Brüstungsabdeckungen in Nussbaum, Distanzhülsen in Messing

Entwurf: Büro ThomasMüllerIvanReimann Gesellschaft von Architekten mbH


B 5   Treppe in Treuenbrietzen

Leicht und verspielt windet sich diese S-förmige Treppe frei im Raum. Die organischen Formen und farbenfrohen Gestaltungselemente sind ein Tribut an Jugendstil und Art deco. Holzart Esche, handgeschmiedete Bronze, farbige Antikgläser

Entwurf: Aufleiter & Roy